Erntezeit - Unsere Lebensfrüchte für unseren Stadtteil


 

Leben im Quartier und Stadtteil Eversten

In unserem Lebensgarten finden wir den Lebensbereich "Wohnen & Wohnumfeld". Ein attraktives Wohnumfeld vor unserer Haustür ist eine wertvolle äußere Ressource zur Bewältigung unseres Erwachsenlebens und zur Gesunderhaltung. Insbesondere für den älteren Menschen bekommt das unmittelbare Wohnumfeld wieder eine ganz besondere Bedeutung für seine Bedürfnisse nach Versorgung und Begegnung. "Das unmittelbare Wohnumfeld wird umso bedeutsamer, je stärker andere räumliche Kontexte wegfallen oder brüchig werden.  --> Näheres zum Leben im Stadtteil unter Stadtteil und Quartier als Begegnungsort

 

Altern als Zeit zum Ernten und Teilen

Unser Erwachsenenleben hat zu verschiedenen Zeiten verschiedene Aufgabenschwerpunkte. Im heute oftmals langen Herbst des Lebens gilt es, zur persönlichen Reife zu kommen, seine (unvollkommenen) Lebensfrüchte zu würdigen und seine Erfahrungen und Kompetenzen an Andere ohne Überheblichkeit weiterzugeben.  --> Phasen des Erwachsenlebens

 

 

 

Vorbeugung und Gesundheitsförderung im Stadtteil

Ich freue mich, das die Themen Einsamkeit und Depression im Alter zunehmend Gehör und Eingang in die Sachbuchliteratur finden. In ihr werden die typischen Symptome von Altersdepression beschrieben und wo und wie Hilfe zu finden ist, wenn man eine Depression hat oder vermutet. Fragestellung des Projekts Erntezeit ist es: wie lassen sich Einsamkeit und Depression bei Älteren im Stadtteil Eversten überwinden und vermeiden, und zwar insbesondere durch eine aktive Teilhabe und Beteiligung im Stadtteil.

 

Projekt Erntezeit - Deine Lebensfrüchte für Dein Quartier, ein Stadtteilworkshop

Erwachsenleben gUG möchte durch den mehrwöchigen Workshop insbesondere ältere Menschen55plus in Eversten ermutigen, sich ihre wertvollen Lebensfrüchte bewußt zu machen, zu schätzen und ehrenamtlich Wege zu finden, sie mit anderen im Stadtteil zu teilen. Wir wollen ohne Besserwisserei das weiterzugeben, was "das Leben uns gelehrt hat". Das Projekt bietet durch seinen quartiersbezogenen Ansatz einen überschaubaren und konkreten Sozial- und Handlungsspielraum, um den Herausforderungen einer „Gesellschaft des langen Lebens“ wohnortnah und bürgernah begegnen zu können.

Der Stadtteil-Workshop mit max 12 TeilneherInnen zum Thema "Erntezeit - Meine Lebensfrüchte für Eversten" ist im Aufbau. Wenn Sie Interesse an näheren Informationen zu Inhalten und Konditionen haben, melden Sie sich gerne unverbindlich über das --> Kontaktformular. Soviel bereits an dieser Stelle: Ein inhaltlicher Baustein im Workshop wird es sein, über den bedeutsamen Stellenwert des bürgerlichen Engagements in unserer Gesellschaft ins Gespräch zu kommen, sowie Wege vorzustellen, wie dieses Engangement noch mehr Wertschätzung erfährt.

 

Für das geplante Projekt bin ich mit möglichen Kooperationspartnern und Finanzierungspartnern im Gespräch. Herzlich bedanke ich mich bei meinen SpenderInnen, die die Erarbeitung der Projektidee überhaupt erst möglich gemacht haben.

Wenn Sie das Stadtteilprojekt Erntezeit finanziell unterstützen wollen, so können Sie das tun unter --> Fördern. Mit Ihrer Spende ist es möglich, den Stadtteilworkshop zu "kleinen  Preisen" umzusetzen und insbesondere ältere Menschen zu unterstützen, die in ihrer (bevorstehenden) Lebensphase als RentnerInnen eine für sie passende, sinnvolle Beschäftigung suchen.